Server based Computing

Zentrale Bereitstellung von Anwendungen

Nachdem in den 80er Jahren der PC begonnen hat, die Großrechner abzulösen und damit die Computernutzung zu flexibilisieren und zu individualisieren, bietet das heutige Server based Computing wieder einen Weg, die Rechenleistung auf leistungsstarke Server zu verlagern. Gerade in standardisierten Umgebungen bietet die Nutzung von SBC ein großes Einsparungspotenzial bei der Bereitstellung und Wartung der Systeme. Die Anwendungsprogramme werden zentral auf einem oder mehreren Servern installiert, während die Clients quasi wieder zu "dummen" Terminals werden, die nur noch Tastatur- und Mausinformationen an den Server senden und die vom Server empfangenen Bildinformation darstellen.

Als Clients-Systeme kommen sowohl normale (auch ältere) PC-Systeme als auch sogenannte Thin Clients zum Einsatz, die nur mit einem Basis-Betriebssystem ausgestattet sind und sich durch schnelle Installation und einfache Wartbarkeit auszeichnen.

Bereitstellung von Anwendungen per RemoteApp

Alternativ zur Remote-Bereitstellung gesamter Desktops können einzelne Programme den Anwendern zur Verfügung gestellt werden. Während die Applikation auf dem Terminalserver ausgeführt wird, arbeitet der Anwender damit wie mit einem lokal ausgeführten Programm – ohne dass dieses auf dem Client installiert werden muss. Die Administration und Verteilung von Anwendungen reduziert sich damit erheblich, und auch die Bereitstellung mehrerer Versionen eines Programms wird vereinfacht.

Fernzugriff leicht gemacht

Auch der Fernzugriff, z. B. aus dem Home-Office oder von verteilten Unternehmensstandorten lässt sich so wesentlich leichter realisieren, da die zu übertragenden Datenmengen im Vergleich direkter Datei- oder Datenbankzugriffe dank effizienter Komprimierungstechnologien deutlich kleiner ausfallen und selbst bei geringen Bandbreiten ein flüssiges Arbeiten ermöglicht wird.

Wir setzen Server based Computing inzwischen bei einer Vielzahl von Kunden auch mit geringen Mitarbeiterzahlen ein, zumeist unter Verwendung von Windows Terminalservern. Bei stärker individualisierten Arbeitsplätzen oder speziellen Anforderungen ist  die Verwendung von Desktop-Virtualisierung eine spannende Möglichkeit mit allen Vorteilen einer Terminalserver-Lösung aber unter Beibehaltung der Individualität eines PCs.

Wir prüfen gern, ob sich der Einsatz bei Ihnen rechnet und welche Lösung Ihren individuellen Anforderungen gerecht wird.

Eine Anwendung auf vielen einzelnen PCs zu installieren, ist überholt.

Dietmar Könken

Unser Angebot

Server

Microsoft Windows Terminal Server, Remote Desktop Services, RemoteApp

Clients

Microsoft RDP, Thin-Clients, Igel Computer, VMware View

avantro GmbH · Hermann-Prüser-Str. 4 · D-28237 Bremen  |  E-Mail kontakt@avantro.de · Telefon 0421-699104-0 · Telefax 0421-699104-10